gruene.at
Navigation:

Oberwaltersdorf

Themen, die wir in die Gemeindearbeit einbringen:

Für ein umweltbewusstes Oberwaltersdorf:

Effiziente Lösungen für Verkehr und Energie.


Öffentliche Verkehrsanbindung
    Bei deutlich über einer Stunde Reisezeit ins Zentrum von Wien mit Bus und Bahn ist heute das eigene Auto fast unverzichtbar. Neben dem ökologischen Aspekt bietet eine vernünftige Anbindung auch weitere Chancen für die Zuwanderung von Pendlern und ein weiteres Plus für Firmenansiedlungen. Hierbei empfiehlt sich eine Förderung der Verbindung durch die Aspangbahn, mit verbesserter Anbindung an das Wiener Netz sowie das Industriezentrum Süd mit seinen über 10'000 Arbeitsplätzen.
Radwegenetz
    Entwicklung der Ost-West-Achse nach Baden und Ebreichsdorf in Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden, sowie Verbesserungen in der Gemeinde selbst. Baden und sein weitreichendes Radwegenetz muss per Fahrrad auf direktem Weg erreichbar sein, ohne hierbei auf der Bundesstraße die Autobahn überqueren zu müssen. In der Gemeinde selbst müssen Schule, Bahnhof und Zentrum auf sicheren Nebenstrassen oder ausgewiesenen und markierten Radwegen die Gemeinde verbinden.
Energiewende
    Die Menschen haben ein Recht auf verfügbare und leistbare Energie (Sonne, Wind, Wasser, Biomasse, Erdwärme). Es gibt keine Alternative zu effizienter Energienutzung und zur Umstellung der Energieerzeugung auf erneuerbare Energieträger unter Nutzung lokaler Ressourcen. Halten wir Schritt!

Wir setzen uns ein für:

  • Verkehrskonzept in und um Oberwaltersdorf
  • Förderung des öffentlichen Verkehrs
  • Weiterer Ausbau von erneuerbarer Energie in unserer Gemeinde

Für ein transparentes Oberwaltersdorf:

Für Ehrlichkeit und mehr Kontrolle in der Gemeindepolitik!

Offene und ehrliche Information
    Kommunalpolitik betrifft unseren unmittelbaren Lebensraum und geht uns daher alle an! Wir als Gemeindebürger haben ein Recht auf transparente und verständliche Informationen über alle relevanten Beschlüsse und Vorhaben der Gemeindepolitik.
    Wir glauben, dass Entscheidungen, die uns alle betreffen, offen und mit Beteiligung der Gemeindebürger erfolgen sollen – Nutznießer, Risiken und Vorteile müssen klar dargelegt werden.
Die Grünen als starke Kontrolle
    Die Grünen beweisen schon seit Jahren auf Bundes- und Landesebene eindrucksvoll, dass sie ein Garant für Sauberkeit, Anstand und Transparenz sind. Dafür werden wir auch auf Gemeindeebene einstehen!
    Als Mitglied des Gemeinderates haben wir mehr Möglichkeiten, relevante Informationen einzufordern und damit eine sachliche und umfassende Kontrolle der Gemeindeorgane sicherzustellen – abseits von parteipolitischer Polemik und gegenseitigen Schuldzuweisungen!

Wir fordern:

  • Offenlegung der Finanzen,
  • ehrliche Informationen über alle geplanten und laufenden Gemeindeprojekte
  • mehr Möglichkeiten der Mitbestimmung (z.B. durch Volksbefragungen)

Für ein lebendiges Oberwaltersdorf:

Gemeinschaftsgeist und das Zusammenleben fördern!

Leben in Oberwaltersdorf
    In Oberwaltersdorf sind über 4.900 Menschen gemeldet und wir sind eine der am stärksten wachsenden Gemeinden Niederösterreichs.
    Aber „leben“ wir auch in Oberwaltersdorf? Unsere Straßen sind schwerst frequentiert, und wo bleiben wir Menschen? Berufspendler zu sein ist eine Notwendigkeit, aber muss das auch in der Freizeit so sein? - Wir wollen kein Straßendorf bleiben, sondern einen Ort finden, wo Leben abseits der Straße und des Billa-Parkplatzes stattfindet. Oberwaltersdorf hat die Voraussetzungen dafür - wir GRÜNEN setzen uns für ein lebendiges Oberwaltersdorf ein.
Menschen verbinden
    Wien hat 23 Bezirke und in Oberwaltersdorf bilden sich immer mehr und mehr „Grätzln“. Ein weiteres entsteht – gut abgeschirmt – gegenüber vom Badesee. Investitionen die getätigt wurden, wurden nicht auf einen Mehrwert für die Bevölkerung hin geprüft sondern dem Investor angepasst.
    Wir GRÜNEN wollen die Menschen wieder in den Mittelpunkt stellen und werden im Sinne eines „Miteinander im Ort“ eine Anlaufstelle schaffen, die gegenseitige, schnelle und kompetente Hilfe ermöglicht.

Wir setzen uns ein für:

  • Schaffung eines Ortszentrums
  • Förderung von Vereinen und Veranstaltungen
  • Belebung der Natur: öffentliche Grillplätze, Freizeitparadies Triesting&Au…

Für ein kindgerechtes Oberwaltersdorf:

Den Kindern ihre Rechte geben

Kindsein heißt in Bewegung sein!
    Oberwaltersdorf hat über 700 Kinder. Jeder zweite Haushalt ist eine Familie mit Kind. Kindsein in Oberwaltersdorf darf nicht auf Kindergarten und Hort beschränkt sein.
    Wir wollen eine bespielbare Au, eine „begehbare“ Triesting und einen Spielplatz der eine kindgerechte Entwicklung ermöglicht.
Autos dürfen nicht wichtiger sein als Kinder!
    Kinder sind überall. Wir fordern, dass bei allen Entscheidungen im öffentlichen Bereich die Interessen und Bedürfnisse der Kinder berücksichtigt werden. Dazu zählt für uns auch, dass die Wege der Kinder in die Schule, zum Spielplatz, zum Einkaufen, ... sicher und gefahrlos gestaltet werden.

Wir wollen

  • Kreative Bewegungs- und Begegnungszonen
  • sichere Schul- und Verbindungswege im Ort
  • Investitionen auf Mehrwerte für Kinder untersuchen.