gruene.at
Navigation:

Pfaffstätten


Am 30.6.2020 fand die letzte Gemeinderatsitzung statt und wir möchten euch das Ergebnis nicht vorenthalten.

Bei zwei Punkten stimmten wir dagegen:

- Wir sind prinzipiell für ein Zutrittssystem für den Funpark - allerdings sind wir gegenüber einer Videoüberwachung skeptisch. Wir wünschen uns auch vergleichbare Kostenvoranschläge um das gegenständliche Angebot beurteilen zu können.

- Der Vorschlag der ÖVP für die Bestellung und Besetzung von 3 Funktionen bestand ausschließlich aus Männern und einer Doppelbesetzung. Zudem wünschen wir uns bei Postenbesetzungen mehr Transparenz und als Auswahlkriterium Qualifikation vor Parteinähe.​

Das Protokoll der Gemeinderatsitzung werden wir nach dessen Genehmigung bei der nächsten Gemeinderatsitzung veröffentlichen.


Unsere GemeinderätInnen


Aufgrund des großen Wahlerfolgs der Grünen Pfaffstätten bei der Gemeinderatswahl 2020 sind statt bisher 2 nun 4 (!) Grüne im Gemeinderat vertreten, mit Kernkompetenzen in den Bereichen Biologie, Bildung, Wirtschaft und Landschaftsplanung.

Lisi Rigler ist geschäftsführende Gemeinderätin und Obfrau des Umweltausschusses. Weiters ist sie Mitglied des Fremdenverkehrsausschusses. Sie ist ausgebildete Biologin und leitet die Abteilung für Klimaschutz am Umweltbundesamt. Klimaschutz in Pfaffstätten ist ihr ein besonderes Anliegen.

Alfred Peinsitt ist Mitglied in den Ausschüssen für Bauwesen und Infrastruktur. Er arbeitet in einem Ingenieurbüro für Umweltplanung. Für die Grünen ist er für alle technischen und IT-Belange zuständig und ist unser Experte für Infrastruktur und Bauwesen.

Madeleine Bacher ist Mitglied im Schulausschuss, im Prüfungsausschuss und im Ausschuss für Sport und Kultur. Sie ist ausgebildete Pädagogin. In Pfaffstätten liegt ihr das Thema Bildung am Herzen sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. In unserem Team kümmert sie sich sehr erfolgreich um unseren Social Media Auftritt.

Almut Prah-Altenhuber ist stv. Obfrau im Finanzausschuss und Mitglied im Ortsausschuss. Sie ist Betriebswirtin und Kassier im Elternverein Pfaffstätten und deshalb ständig mit Zahlen beschäftigt. Sie wird einen genauen Blick aufs Gemeindebudget werfen. Für Pfaffstätten wünscht sich Almut ein Jugendzentrum.
 
Weitere Infos zu allen Mitgliedern unseres Teams findet Ihr, wenn Ihr auf die Fotos links klickt.

Unsere bisherigen Aktivitäten im ersten halben JahR



Gleich nach der Wahl haben wir einen grünen Stammtisch veranstaltet, an dem ca. 20 interessierte PfaffstättnerInnen teilgenommen haben. Ziel war ein gegenseitiges Kennenlernen sowie das Sammeln von Ideen und Anliegen. Diese sowie auch alle Anregungen, die wir als Mail oder in persönlichen Gesprächen erhalten, sind in einer Ideenliste abgespeichert und werden sukzessive abgearbeitet.

Dann ist COVID19 gekommen und damit ein ungeheures Gefühl des Zusammenhalts in Pfaffstätten, unter der Bevölkerung aber auch über alle Parteien hinweg. Wir waren wie so viele andere Teil des Pfaffstättner Hilfsdienstes. Besonders wichtig war uns die Unterstützung von Pfaffstättner Betrieben und so haben wir beschlossen, unsere Social Media Kanäle zu nutzen, um auf Leistungen von Betrieben während der Coronazeit aufmerksam zu machen. Weiters haben wir zur Ankurbelung der lokalen Wirtschaft die Einführung von Schecks für PfaffstättnerInnen vorgeschlagen, mit denen diese Produkte und Leistungen bei Pfaffstättner Betrieben konsumieren können und 20 % der Kosten von der Gemeinde übernommen werden. Diese Idee wurde mit einer Anteil von 10 % durch die Gemeinde angenommen. Aufgrund der ausgefallenen Ortssäuberung haben wir dazu aufgerufen, selbst Müllsäcke bei Spaziergängen mitzunehmen und sind mit gutem Beispiel vorangegangen :-).

Gute Neuigkeiten gibt es zur Etablierung eines Repair-Cafés! In Kooperation mit den Vereinen ZIMT (Tribuswinkel) und MIALAS (Baden) sowie der SPÖ Traiskirchen findet das erste gemeinsame Repair-Café am 5.9.2020 in den Lokalitäten des ZIMT in Tribuswinkel statt (siehe Veranstaltungsspalte rechts).
 
Für 19.9. planen wir unseren ersten Pfaffstättner Radtag beim Bahnhof Pfaffstätten mit der Möglichkeit, (Lasten-)Räder auszuprobieren und Ideen für den Radverkehr in Pfaffstätten zu deponieren. Weiters gibt es eine Tombola und einen Parcours für Kinder, grüne Zuckerwatte, und und und (siehe Veranstaltungsspalte rechts).

Bei der Gestaltung des Schulvorhofes haben wir uns aktiv eingebracht. Wir möchten, dass die 4 Kastanien vor der Schule erhalten bleiben und der Bereich vor der Schule ohne Niveauunterschiede ein Aufenthaltsort wird und Autos nur für die Zufahrt der Bewohner der Schulgasse durchfahren. Damit kann das gefährliche Umdrehen und Zurückschieben der Autos vor der Schule verhindert werden. Idealerweise werden die Kiss&Ride-Plätze an die Ecken Schulgasse/Stiftgasse bzw. Heiligenkreuzergasse/Badnerstraße verlegt.​