gruene.at
Navigation:

Pottenstein-Fahrafeld

Kontakt 1

Susanne Lambropoulos
Gutensteiner Str. 22

2563 Pottenstein

susanne.lambropoulos@gruene.at

Kontakt 2

Dr. Eva Maria Schütz
Gutensteinerstraße 7

2563 Pottenstein

Tel 0677/6107 4928
eva-maria.schuetz@gruene.at

Wir machen wieder Sommerkino - heuer mit dem Film

HOTEL ROCK 'N ROLL
ein österreichischer Film mit

Michael Ostrowski

Pia Hierzegger

Gerald Votava

22. Juli 2017, 20 Uhr
Pankl Haus
Hauptstrasse 15, 2563 Pottenstein​

Es gibt eine kleine Jause mit Getränken und Aufstrichbroten
Eintritt freie Spende

Open Air, bei Schlechtwetter im Zelt

Die Grünen Pottenstein-Fahrafeld freuen sich auf deinen / Ihren Besuch!​

Der Frühling kommt und mit ihm auch wieder unsere Aktion

Wir Retten die Salamander in Grabenweg
Heuer werden 900 Laufmeter Amphibienzaun

in Grabenweg aufgestellt - danke an das Haus des Meeres, Wien,(Facebook),Hr. Mag. Michael Köck für die Unterstützung!

Die Strassenmeisterei Pottenstein wird in bewährter Weise den Zaun entlang der Gutensteinerstrasse (LH 138) in Grabenweg aufstellen. Damit haben wir die längste Strecke für den Amphibienschutz in NÖ zusammengebracht. 

Bisher haben sich 22 Personen gemeldet, die in der Zeit von Mitte März bis Ende April zweimal täglich die Tiere über die Strasse bringen. Dabei sind auch heuer wieder Mitglieder der Naturfreunde Pottenstein/Berndorf, der Triestingtaler Terrarien- und Aquarienfreunde, des Ortserneuerungsvereins Pottenstein/Faharfeld, der Grünen sowie viele Privatpersonen. Die Ergebnisse werden aufgeschrieben und an Herrn Mag. Rudolf Klepsch vom Amphibienschutz NÖ zur Auswertung weitergeleitet.

Wir sind stolz auf das einzige Salamanderschutz-Projekt in NÖ und ersuchen alle Verkehrsteilnehmer, im angeführten Zeitraum, auf der Strasse in Grabenweg besonders rücksichtsvoll zu fahren.

Wer gerne noch mitmachen möchte (vielleicht auch nur einmal - ist auch eine Hilfe!) bitte melden bei Susanne Labropoulos

Gemeindemagazin 2016

Im Gemeindemagazin der Grünen Pottenstein-Fahrafeld finden Sie folgende Inhalte:

  • Grüne Energie - die für alle gut ist von Florian Buchner
  • Unsere Arbeit im Gemeinderat
  • Erfolgreiche Grüne Projekte 2016
  • Englische Frühförderung im Kindergarten - ein Luxus? von Dr. Eva-Maria Schütz
  • Feuersalamander in Grabenweg - wie geht's weiter? von Susanne Lambropoulos
  • Interview mit Alexander van der Bellen

Die gesamte Ausgabe steht als Download unter AUSSENDUNGEN/Gemeindemagazin 2016 zur Verfügung.

--- --- --- --- ---

Auch die Grünen Pottenstein-Fahrafeld sind für das

365,--€   JAHRESTICKET FÜR ALLE ÖFFIS IN NÖ

Ein aktueller Preisvergleich:

€ 75,-- kostet ein MONATS-Ticket für Studenten von Liesing nach Pottenstein (4 Zonen)

=> für 2 Semester (= 8 Monate) € 600,--

Für Pendler ohne Vergünstigungen sind das, auf der selben Strecke, Kosten von ca. € 1.400,-- pro Jahr

Details zum 365,-- € Jahresticket unter diesem Link

 

Eine außergewöhnliche Integrationsidee:


Asylwerber_innen-Ausflug zum Bauernmarkt am Hafnerberg


Nach dem Werte- und Orientierungskurs, der vom Österreichische Integrationsfonds (ÖIF)im August in Pottenstein durchgeführt wurde wollten einige Asylwerber_innen mehr über österreichische Traditionen und Bräuche erfahren.

Die Grüne Gemeinderätin Susanne Lambropoulos aus Pottenstein hatte dazu eine außergewöhnliche Idee: sie lud Asylwerber_innen aus Altenmarkt zum Besuch des Bauernmarktes am Hafnerberg ein. Gemeinsam mit ihrer Partei- und Gemeinderatskollegin Dr. Eva Schütz organisierte sie die Fahrt zum Bauernmarkt.

Am Hafnerberg waren die Asylwerber_innen von den Spezialitäten und dem bunten Treiben fasziniert. Integrationstrainer Zaky El–Sarag unterstützte die Aktion und beantwortete viele Fragen der Asylwerber_innen zu österreichischen Traditionen und Brauchtum.

Erster Werte- und Orientierungskurs in Pottenstein

Der Österreichische Integrationsfonds (ÖIF)führte am 25. und 26. August in Pottenstein Werte- und Orientierungskurse für Asylberechtigte und Asylwerber durch. Von Altenmarkt bis Unterwaltersdorf kamen die 54 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Integrationstrainer Zaky El–Sarag mit Unterstützung der Dolmetscherin Nasrin Al-Bermany für Arabisch sowie des Dolmetschers Mustafa Muhammad für Farsi informierten über österreichische Gesetze, in unserem Land übliche Umgangsformen, Frauen- und Kinderrechte, Familie, Arbeitssuche u.v.m. Die Marktgemeinde Pottenstein stellte für die beiden Kurstage Räumlichkeiten im Schulgebäude zur Verfügung. Für das leibliche Wohl aller Beteiligten sorgten die Grünen Pottenstein-Fahrafeld. Die Teilnehmer äußerten großes Interesse an weiteren Einblicken in österreichische Geschichte und Gesellschaft.

Der ÖIF bietet im Integrationszentrum NÖ aufbauend auf die Werte- und Orientierungskurse kostenlose Integrationsworkshops zu wichtigen Schwerpunktthemen wie Arbeit und Beruf, Gesundheit, Frauen sowie Kultur und Gesellschaft an. Weitere Informationen zu den ÖIF-Werte- und Orientierungskursen sowie den Integrationsworkshops
Der Integrationstrainer Zaky El-Sarag bedankte sich bei GR. Susanne Lambropoulos für die hervorragende Betreuung der Teilnehmerinnen des ersten Werte- und Orientierungskurses für Asylberechtigte und Asylwerber in Pottenstein

Schul-Sonnenkraftwerk Pottenstein

eröffnung am 5. September 2016

Link "Sonnenkraftwerk Pottenstein"
Der Gemeinderat von Pottenstein hat am 16.12.2015 einstimmig die Errichtung einer Photovoltaikanlage auf dem Gebäude der Schule in Pottenstein als Bürgerkraftwerk beschlossen. Dieses Kraftwerk wurde mit Mitteln der ÖMAG gefördert und liefert sowohl Strom für den Eigenbedarf der Schule, als auch als Überschusseinspeisung in das allgemeine Stromnetz (EVN). Mit der projektierten Maximalleistung von 30 kWp wird ein Jahresertrag von etwa 30.000 kWh erwartet. Mittels einer Anzeigetafel kann die Leistung des Sonnenkraftwerks abgelesen werden.
Dieses Kraftwerk wurde als Bürgerkraftwerk geplant und finanziert. Dadurch wurde eine Beteiligung der BürgerInnen von Pottenstein in diese Maßnahme zur Energiewende zu ermöglichen. In einer Kooperation mit der Sparkasse Pottenstein N.Ö. wurde mittels eines „Sparbuchmodells“ den Bürgern die Möglichkeit gegeben, Sonnensparbücher zu erwerben. Somit können mit dem Sonnenkraftwerk sowohl finanzielle Erträge für die Bürgerinnen und Bürger, günstige Energie für die Schule, als auch ein Beitrag zum Klimaschutz mit einer nachhaltigen Energiequelle erreicht werden.

Idee und Initiative zu diesem Klimaschutzprojekt kam von Dr. Florian Buchner von den Grünen Pottenstein-Fahrafeld. Er übernahm auch die Ausarbeitung des Konzeptes und Verhandlungen mit Gemeinde,Fördergebern und den beteiligten Firmen. Über die Leistung des Kraftwerks kann man sich jederzeit über die Hompage der Marktgemeinde Pottenstein unter dem Link “Sonnenkraftwerk Pottenstein”informieren. Die Anlage wurde in den Sommerferien fertig gestellt und zum Schulbeginn am 5. September 2016 von der Pottensteiner Bürgermeisterin Eva Baja-Wendl eröffnet.

Flyer Informationsver­an­stalt­ung

FEUERSALAMANDER in Pottenstein

Abschlussinformation zum Salamanderprojekt 2016:
Der Zaun wurde Ende April abgebaut. Insgesamt haben 16 Personen aus den verschiedenen, unten angeführten Vereinen und viele private Tierfreund_innen in den Monaten März und April ihre Zeit zur Rettung von Salamandern, Eidechsen, Kröten und Fröschen eingesetzt. Nochmals ein ganz herzliches Dankeschön an alle, die mitgemacht haben.

Unsere Bilanz: es wurden folgende Tiere gerettet:
27 Feuersalamander
61 Erdkröten
4 Zauneidechsen
2 Frösche (1 Springfrosch, 1 Teichfrosch)

Das Projekt wird im nächsten Jahr weitergeführt. Wenn wir weitere Spenden erhalten werden zusätzliche Zäune angeschafft und von der Strassenmeisterei Pottenstein wieder professionell aufgestellt, abgebaut und gelagert.

--- --- ---

Entlang der Straße von Pottenstein nach Grabenweg - im Wald auf der Anhöhe rechts vom Fischteich - lebt ein Völkchen Feuersalamander. Um im Teich ihre Larven abzusetzen, überqueren sie im Frühling die Straße. Danach versuchen sie, wieder ihren Lebensraum, den Wald auf der anderen Straßenseite zu erreichen. In den Monaten März und April werden alljährlich viele der Tierchen plattgefahren. In ganz Österreich sind die Feuersalamander auf diese Weise inzwischen zur Seltenheit geworden. Wir freuen uns, dass es in Pottenstein noch Salamander gibt und wollen die schönen Tiere erhalten.

Dafür stellen die Grünen Pottenstein-Fahrafeld Zeit und finanzielle Mittel zur Verfügung. Auch die Straßenmeisterei Pottenstein unterstützt unser Projekt mit Aufstellen des Zauns, Eingraben der Kübel und Lagerung der Materialien fürs nächste Jahr.

Tierfreunde wie z.B. der Ortserneuerungsverein Pottenstein-Fahrafeld, der Verein der Triestingtaler Aquarien- und Terrarienfreunde, die Lehrer_innen der Dr. Erwin Schmuttermeier Schule LSS Hinterbrühl und viele weitere Tierfreund_innen unterstützen unsere Aktion mit ihren Spenden.

So kann ein Spezialzaun angekauft und von den Mitarbeitern der Straßenmeisterei Pottenstein entlang der gefährlichsten Stelle aufgestellt werden. Da die Tierchen auch klettern können, hat der Zaun einen Überkletterungsschutz.

Straßenmeisterei Pottenstein und die grüne Ortsgruppe können mit den bisherigen Mitteln insgesamt 500 m Zaun anschaffen, der links und rechts der Straße aufgestellt wird. Laut Experten, den Biologen vom Amphibienschutz, wäre die ideale Zaunlänge mindestens 1000 Meter!

Der Amphibienzaun muss zur Wanderzeit der Tiere, voraussichtlich im April ca. 2 mal täglich betreut werden. Dafür suchen wir noch Helfer_innen, die morgens und abends ein wenig Zeit erübrigen können. An einer Mitarbeit interessierte Erwachsene wenden sich an: Susanne Lambropoulos

Wenn Sie die Verlängerung des Zaunes finanziell unterstützen wollen ersuchen wir um Ihre Beitrag auf das Konto:

Die Grünen, Ortsgruppe Pottenstein-Fahrafeld, IBAN: AT15 2024 5000 0034 3186, Kennwort: SALAMANDER

Jeder Spender erhält ein Sortiment wunderschöner Salamanderkarten. Die Originale wurden gemalt von Schüler_innen der Volksschule Pottenstein und den Künstler_innen Klaus Hollauf, Doris Libiseller und Piroska Schabauer-Jakab.

Wir bedanken uns bei allen Tierfreunden für Unterstützung und Beitrag und halten Euch auf dem Laufenden!

Salamanderkarten, Übersicht

Projekt : Energiewende Pottenstein-Fahrafeld

Bei der Ersatz-Gemeinderatssitzung am 16.12.2015 wurde der Grundsatzbeschluss zur Umsetzung eines alternativen Energieprojektes in Pottenstein-Fahrafeld gefasst. Der Vorschlag kam von Florian Buchner von den Grünen: Ein Bürgerkraftwerk

Geplant wird die Gewinnung von Solarstrom mit Photovoltaikmodulen auf den Dächern der Schule bzw. Sporthalle in Pottenstein. Das Projekt wird nun ausgearbeitet und soll von regionalen Installationsfirmen durchgeführt werden. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich finanziell am Projekt beteiligen. Dies ist ein einfacher und sehr gut verwirklichbarer Schritt für unsere lokale Energieversorgung!

Sobald die nächsten Projektschritte feststehen werden wir weiter berichten!

---

Die Energiewende ist in aller Munde. Sie ist Aufgabe und Herausforderung für alle Länder dieser Erde, aber auch lokal, in jeder einzelnen Gemeinde! Auch in Niederösterreich wurde die Bedeutung der Umorientierung unserer Energieversorgung längst erkannt. Viele Initiativen haben Energiewende als Ziel. Auf Landesebene beschreibt der Energiefahrplan 2030 für Niederösterreich ehrgeizige und detaillierte Pläne für diese Energiewende, weg von fossilen und importierten Energieträgern (Erdöl, Erdgas und Kohle) hin zu nachhaltigen und regionalen Energiequellen (Sonne, Biomasse, Wind).

Der Klimacheck 2013 des Klimafonds beschreibt für Pottenstein-Fahrafeld ein großes Verbesserungspotential in der Umsetzung von Maßnahmen im Energie- und Klimaschutzbereich. Eine bewährte und vorteilhafte Möglichkeit für nachhaltige Stromgewinnung sind Sonnenkraftwerke mit Photovoltaik. Einige Gemeinden in unserem Bezirk sind bereits diesen Weg mit Beteiligung vieler Bürger_innen gegangen, wie Bad Vöslau, Traiskirchen, oder Ternitz!

Ein Bürgerkraftwerk, also die Gewinnung von Solarstrom mit Photovoltaikmodulen auf den Dächern von Gemeindebauten, mit Beteiligung interessierter Bürger und Bürgerinnen und durchgeführt durch regionale Installationsfirmen, ist ein einfacher und sehr gut verwirklichbarer Schritt für unsere lokale Energieversorgung!

Wir werden in Abstimmung mit der Gemeinde alle Voraussetzungen und nötigen Vorbereitungen für ein Bürgerkraftwerk Pottenstein-Fahrafeld klären und gemeinsame Schritte zur Verwirklichung vorbereiten.

weitere Informationen im Schaufenster, Hauptplatz 2, Pottenstein (neben Dorfladen)

Information Florian Buchner

Kontakt: Florian.Buchner@gruene.at

Bei der Gemeinderatssitzung am 29. September 2015 wurde von den Grünen Pottenstein/Fahrafeld ein Dringlichkeitsantrag zur besseren Flüchtlingskoordinierung eingebracht (siehe Downloadbox)

--- --- --- --- ---

Seit Beginn des Sommers wohnt eine junge Familie in Pottenstein, die in jahrelanger Reise, großteils zu Fuß, aus dem Irak nach Österreich geflüchtet ist. Auf Initiative der Grünen Pottenstein-Fahrafeld wird nun, durch vorbildliche Zusammenarbeit aller im Gemeinderat vertretenen Parteien der Marktgemeinde Pottenstein/Fahrafeld, für diese Familie eine Lebensgrundlage geschaffen. Die Aufgabe, diese Familie zu integrieren gelingt durch persönliche Anteilnahme und tatkräftige Unterstützung der Menschen unseres Ortes. Wir sehen: Helfen verbindet, und tut allen gut - den Helfern ebenso wie jenen, denen geholfen wird.

--- --- --- --- ---

Bei der Gemeinderatssitzung am 17. Juni 2015 wurden von den Grünen Pottenstein-Fahrafeld 3 Dringlichkeitsanträge eingebracht (Details siehe Download Dokumente)

Die Anträge wurden zur Bearbeitung in die zuständigen Gemeinderats-Ausschüsse verwiesen.

--- --- --- --- ---


VERNÜNFTIG GESTALTEN STATT SINNLOS VERWALTEN

für eine Zukunft im Ort

Die Grüne Ortsgruppe Pottenstein–Fahrafeld gibt es seit Februar 2014. Es stellten sich 11 Kandidatinnen und Kandidaten zur Gemeinderatswahl am 25. Jänner 2015.

Die Grünen Pottenstein-Fahrafeld haben bei der Gemeinderatswahl 2015 12,3 % der Stimmen und somit 2 Gemeinderatsmandate erreicht.

Die Grundsätze der Grünen: Ökologie, Solidarität, Selbstbestimmung, Basisdemokratie, Gewaltfreiheit, Feminismus sind auch unsere Überzeugung. Daher propagieren wir:

FRISCHES GRÜN FÜR POTTENSTEIN-FAHRAFELD