gruene.at
Navigation:
am 10. Jänner

Dein Baden ist in Bewegung, wenn Grün regiert

Grüne Baden RED - Grüne für 1 Euro Citybus-Monat-Ticket und Ausbau des Radwegenetzes

Stefan Eitler, Christian Ecker und Helga Krismer

Die Grünen drängen mit frischen Ideen auf den Markt der guten Ideen für die Stadt. Seit 10 Jahren prägen die Grünen die Stadt maßgeblich mit und sehen noch enormes Potential im Bereich Radverkehr, wie GR Christian Ecker klarstellt: „Es braucht eine sichere Radverbindung vom Wohnviertel Braiten in die Stadt. Mit der Landesstraßenverwaltung ist die Braitnerstraße sicherer zu machen, um zum Bahnhof und weiter in die Stadt zu kommen. Wichtig ist auch die Verbesserung der Kreuzung bei der Remise, damit der Radverkehr vom Haidhof Anbindung ans Zentrum findet. Die Kreuzung wird verengt und gibt damit allen VerkehrsteilnehermInnen mehr Sicherheit. Als „Weikersdorfer“ möchte ich den Vorschlag des Kuratoriums für Verkehrssicherheit aufgreifen und die Schimmergasse zur ersten Radstraße machen. Damit hat die überdimensionierte Radbrücke des Landes über die B210 echte Berechtigung. In Kombination mit einem Radstreifen in der Weilburgstraße ist das Viertel ideal ans Zentrum angebunden.“ Mit der Fahrradstraße Schimmergasse hätte Niederösterreich die erste Fahrradstraße wie es in Vorarlberg umgesetzt besichtigt wurde.

Die Nummer zwei auf der Liste, Jugendspitzenkandidat GR Stefan Eitler drängt auf den Ausweitung der Fahrzeiten des Citybus in den Abendstunden für die Jugend, aber auch morgens für die PendlerInnen. „Wer am Abend in der Stadt unterwegs sein möchte, braucht die Eltern als Taxi bzw. muss fürs Taxi zahlen. Ich werde immer auf mehr Angebote angesprochen.“

Die hinkünftig elektrisch betriebenen Citybusse will auch Vize-Bürgermeisterin Helga Krismer attraktiveren: „Die Jahrestickets sind zu teuer. Angesichts der Klimakrise braucht es Kostenwahrheit und positives Verhalten wollen wir belohnen mit einem 52 Euro Jahresticket für den Citybus in Baden bzw. 1 Euro pro Woche.“ Da die Bundesregierung ein 365 Euro Jahresticket vorsieht bzw. das so genannte 1-2-3 Ticket (1 Bundesland, 2 Bundesländer, 3 ist ganz Österreich), braucht es generell eine neue Preisgestaltung für den öffentlichen Verkehr.