gruene.at
Navigation:
am 19. Juni

MAHNMAL BADEN – SCHULTAG

Eva Pech - Badens Schüler präsentierten ihre Arbeiten zum Thema Mahnmal Baden

Die Projektverantwortlichen und Protangonisten des „Schultages“ – Mahnmal Baden beim Mahnmal Baden.

Interventionen der Schülerinnen und Schüler des BG/BRG Biondekgasse, der HAK / HAS Baden, der BiondekBühne und des BG/BRG Frauengasse zum Thema Mahnmal Baden am Sonntag, 18. Juni 2017, 15 Uhr im Arnulf Rainer Museum, Josefsplatz 5, Baden:

 

Durch das Programm führte Vize- Bgm. LAbg. Dr. Helga Krismer. Nach der Begrüßung durch Bgm. Dipl. – Ing. Stefan Szirucsek präsentierte die BiondekBühne Baden eine szenische Lesung aus George Taboris „Die Kannibalen“ unter der Leitung von Gregor Ruttner, MA. Danach beleuchtete Mag. Herbert Först die Arbeitsgruppe Mahnmal Baden und berichtete über die konsequente Arbeit dieser Gruppe. Nachdem Mag. Peter Kozek sein Projekt COUNTERPOLES / WIDERSTÄBE – Mahnmal Baden präsentiert hatte, berichtete Prof. Beate Jorda (HAK / HAS) über die Kreideaktion der drei Schule HAK/HAS, BG/BRG Biondekgasse und Frauengasse. Die projektbezogenen Interventionen stellten Prof. Xenia Prinz-Grunner (Biondekgasse) und Prof. Hubert Hochwarter (Frauengasse) vor. U.a. wurde auch ein Film gezeigt, den SchülerInnen unter der Leitung von Prof. Martina Baumgartner aufnahmen.

 

Diese Interventionen sind in einer mit 100 Stück limitierten Postkartenauflage (mit jeweils 35 Arbeiten) ab Ende Juni im Rainer Museum, Josefplatz 5, in der Buchhandlung Zweymüller, Hauptplatz 3, und im Beethovenhaus Baden, Rathausgasse 10, gegen eine freie Spende (die unter allen Schulen aufgeteilt wird) erhältlich.